13.09.2019

| 33/2019

Landeswahlausschuss stellt endgültiges Ergebnis fest

Gewählte Listenbewerber/innen werden benachrichtigt

Potsdam – Der Landeswahlausschuss hat in seiner Sitzung am 13. September 2019 nach Prüfung der Wahlniederschriften der 44 Kreiswahlausschüsse und der Ergebnisse in den Wahlkreisen das endgültige Ergebnis der Wahl zum 7. Landtag Brandenburg wie folgt festgestellt:

Wahlberechtigte: 2.088.592
Wähler/innen: 1.280.895
Wahlbeteiligung: 61,33 %
gültige/ungültige Erststimmen: 1.262.613 / 18.282
gültige/ungültige Zweitstimmen: 1.265.106 / 15.789

Von den gültigen Stimmen entfielen auf:

 

Erststimme

Prozentanteil

Zweitstimme

Prozentanteil

SPD

 325.983

25,82

 331.238

26,18

CDU

 220.461

17,46

 196.988

15,57

DIE LINKE

 153.722

12,17

 135.558

10,72

AfD

 279.745

22,16

 297.484

23,51

GRÜNE/B 90

 130.035

10,30

 136.364

10,78

BVB / FREIE WÄHLER

 91.019

7,21

 63.851

5,05

PIRATEN

 1.084

0,09

 8.712

0,69

FDP

 46.067

3,65

 51.660

4,08

ÖDP

 350

0,03

 7.237

0,57

Tierschutzpartei

 -

-

 32.959

2,61

V-Partei³

 -

-

 3.055

0,24

DKP

 526

0,04

-

 -

Deutsche Konservative

 217

0,02

-

 -

Die PARTEI

 6.615

0,52

-

 -

Einzelbewerber

 6.789

0,54

-

 -

 Danach stellte der Landeswahlausschuss fest, dass nach diesem Ergebnis aufgrund der Zweitstimmen auf die Landeslisten der Parteien und politischen Vereinigungen folgende Sitze entfallen:
SPD: 25 Sitze
CDU: 15 Sitze
DIE LINKE 10 Sitze
AfD: 23 Sitze
GRÜNE/B 90: 10 Sitze
BVB / FREIE WÄHLER: 5 Sitze

Alle anderen Landeslisten der zur Wahl angetretenen Parteien bleiben unberücksichtigt, weil sie weder die Fünf-Prozent-Hürde überwunden, noch ein Direktmandat in einem Wahlkreis errungen haben. Es konnte auch kein/e Einzelbewerber/in ein Direktmandat gewinnen.

Landeswahlleiter Bruno Küpper verkündete anschließend die Namen der gewählten Landeslistenbewerber/innen sowie die Reihenfolge der Nachrücker jeder Partei und politischen Vereinigung. Es sind keine Bewerber/innen der SPD, 13 Bewerber/innen der CDU, 10 Bewerber/innen der Partei DIE LINKE, 8 Bewerber/innen der AfD, 9 Bewerber/innen der Partei GRÜNE/B 90 sowie 4 Bewerber/innen der politischen Vereinigung BVB / FREIE WÄHLER über die Landesliste in den Landtag gewählt worden. Daneben sind in den 44 Wahlkreisen insgesamt 25 Bewerber/innen der SPD, 2 Bewerber/innen der CDU, 15 Bewerber/innen der AfD sowie jeweils eine Bewerberin der Partei GRÜNE/B 90 und ein Bewerber der politischen Vereinigung BVB / FREIE WÄHLER erfolgreich gewesen.

Alle gewählten Landeslistenbewerber/innen werden umgehend vom Landeswahlleiter über ihre Wahl informiert. Innerhalb einer Woche nach Erhalt der Benachrichtigung können sie ihr Mandat annehmen oder ablehnen. Erfolgt keine dieser Erklärungen durch den gewählten Bewerber/innen, gilt das Mandat als angenommen.

Die ausführlichen endgültigen Ergebnisse sowie die Liste der direkt und über Landeslisten gewählten Abgeordneten sowie die Ersatzpersonen (Nachrücker) des 7. Landtages Brandenburg werden durch den Landeswahlleiter öffentlich bekannt gemacht und sind dann über das Internet unter folgendem Link abrufbar: www.wahlergebnisse.brandenburg.de.

Ident-Nr
33/2019
Datum
13.09.2019
Verantwortlich
Frederike Alm
Downloads